Birr und Mareck machen Tucholsky
Tag ohne Kampf

RR 14701

Auf ihrem Debütalbum präsentieren Sebastian Günther Birr (jetzt Bastian Bandt) und der Weimarer Jazzpianist Jan Mareck dreizehn alltagstaugliche Neuvertonungen von Tucholsky-Gedichten.

„Tag ohne Kampf – Das Tucholsklavier” ist eine zeitgenössische, persönliche, zuweilen intime Interpretation der tucholskischen Gedankenwelt.
Arrangiert für Klavier und Gesang. Gemacht in Berlin.

2011 gewann Bastian Bandt den Jurypreis beim 15. Liederfest Hoyschrecke.

Titel und Hörproben

Weitere CDs von Bastian Bandt