Sher on a Shier
... der nicht endende Tanz

RR 20114

Klezmer

Für ihre erste gemeinsame CD sind die vier Musiker der Klezmergruppe Sher on a Shier an den Ort zurückgekehrt, an dem im Jahr 2011 alles begann – in die Eifel. So entstand eine Live-CD, die den Zuhörer auf eine Reise in die unterschiedlichsten Facetten und Farbtöne der Klezmermusik mitnimmt und auf feine, authentische Weise berührt.

Klezmermusik, die ursprünglich die Fest- und Hochzeitsmusik der Juden Osteuropas war und sich dann durch die Emigration vieler Juden nach Amerika in den 1920er Jahren weiterentwickelte.

Sher on a Shier ist jiddisch und bedeutet frei übersetzt der nicht endende Tanz. Das Quartett, bestehend aus Akkordeon, Klarinette, Geige und Querflöte/Kontrabass, spielt diese Musik in enger Anbindung an ihre jüdisch-osteuropäischen Wurzeln und schafft es, mit Schwung und Tiefgang den Blick gleichzeitig darauf zu richten, wo sie hinführen könnte.

www.sheronashier.eu


Titel und Hörproben
  • 1  Di Groyse Hora  
  • 2  Tatar
  • 3  Yevreiskaya  
  • 4  Dobriden
  • 5  Hora Midor
  • 6  Freeds Sher
  • 7  Yaser Bulgar
  • 8  Rumänische Fantasie Nr. 1
  • 9  Sirba / Der Terkisher-Bulgar Tanz / Sirba
  • 10  Flatbush Waltz
Pressestimmen

[...] ‚Sher on a Shier’ hatten einen Rhythmus, der in die Beine fuhr. Die traditionellen Tänze und Melodien wie Hora, Chosidl und Bulgar wurden stimmungsvoll eingeleitet, mit musikalischer und musikantischer Leidenschaft gespielt. [...] Man hätte zu ihrer Musik tanzen wollen.
(Augsburger Allgemeine, Festival der 1000 Töne 2011)


[...] Traumhaft schöne Melodien, furiose Uptempo-Stücke und melancholische Balladen – in der Musik von Sher on a Shier war alles drin, um für Stimmung im Kopf und wohliges Kribbeln in der Magengegend zu sorgen.
(Siegbacher Presse, 2014)


Die Freude der MusikerInnen am gemeinsamen Musizieren und an ihrer Musik hört man den Aufnahmen an. Gemessen am Applaus, der bei den live eingespielten Stücken auf der CD zu hören ist, springt die Begeisterung bei den Konzerten schnell auf das Publikum über. Getanzt wird sicherlich auch bei ihren Auftritten – eine Sher on a Shier, was sonst?
(www.klezmerlog.de)

Musiker*innen

Franka Lampe – Akkordeon
Johannes Paul Gräßer – Geige
Sabine Döll – Kontrabass und Querflöten
Anja Günther – Klarinette