José Miguel Márquez
Sonidos

RR 12505


Titel und Hörproben

Das erste Soloalbum von José Miguel Márquez

José Miguel Márquez gehört zu den bekanntesten Musikern Chiles. Mit der Gruppe „Illapu” erhielt er acht Goldene und zehn Platin-Platten und gastierte in 28 Ländern, u. a. im Opera-House von Sydney und im Pariser Olympia.

Auf seiner ersten Solo-CD „sonidos” (Klänge) bietet er lateinamerikanische Rhythmen, virtuos gespielte indianische Flöten, Lieder von „amor” und „patria”, Tango, Cueca und sehnsuchtsvollen Gesang, gemischt mit dem modernen Sound seiner deutschen Musiker.



Pressestimmen

„... Auf seinem ersten Soloalbum ist es José Miguel Márquez nun gelungen, diese zwei Welten zusammen zu führen. „Sonidos” (Klänge) ist eine abwechslungsreiche musikalische Biographie – die sowohl ihre europäischen als auch südamerikanischen Bezüge hat und bei der die traditionellen Chamamé-Rhythmen seiner nordchilenischen Heimat genauso ihren Platz haben wie ein Tango von Astor Piazzolla und ein deutsches Schlafliedchen. Die Flöten der Anden, wie etwa die Zampona oder die Mocena, werden kontrastiert und begleitet vom klassischen Piano ...”
(Torsten Wahl, Berliner Zeitung)

Weitere CDs von José Miguel Márquez

Marquez - puentes
Marquez - sonidos