Liquid Soul
Musik aus Luft und Wasser

RR 14802


Titel und Hörproben

Gert Anklam, Beate Gatscha, Ulrich Moritz

Musik im Grenzbereich zwischen Jazz, Weltmusik und Neuer Musik angesiedelt, weckt die Neugier auf exotische Kulturen. Ungewöhnliche Blas- und Perkussioninstrumente nehmen den Hörer mit in fremde und doch vertraut klingende Welten.

Höhepunkt eines jeden Livekonzerts von Liquid Soul ist die Wasserstichorgel. Sie wurde von Gert Anklam und Beate Gatscha aus einem Klangobjekt des Schweizer Bildhauers Martin Spühler entwickelt und nach ihrer eigenwilligen Spieltechnik benannt.
Dabei handelt es sich um tonal stimmbare Kunststoffröhren, die in mit Wasser gefüllte Behälter, Naturseen oder Pools getaucht werden und mit deren Hilfe die Musiker flötenartige Obertöne und Rhythmen aus dem Wasser „zaubern”. In der Tonerzeugung ist die Wasserstichorgel nicht vergleichbar mit anderen Instrumenten.

www.liquid-soul.de


Pressestimmen

„Es gibt tatsächlich noch Klangereignisse, die ein Publikum in regelrechtes Staunen versetzen, weil es sie so noch nie gehört hat. Die Wassermusik von Liquid Soul aus Berlin ist so ein künstlerisches Novum. Die Künstler nehmen ihr Publikum mit auf eine außergewöhnliche musikalische Reise.”
(Freies Wort, Suhl)