Bérangère Palix
Le Bleu de Berlin

RR 18810


Titel und Hörproben

Songs zwischen Chanson, Jazz und Pop

Die südfranzösische Sängerin und Wahlberlinerin Bérangère Palix präsentiert auf ihrem Album „Le Bleu de Berlin” (Das Blau von Berlin) 11 akustische Songs, die sich zwischen Chanson, Jazz und Pop bewegen. Sie erzählt von ihrem Leben als Berlinerin und von dem ihrer Mitmenschen in dem Blau der Großstadt. Denn die Stadt ist blau. Blau wie der Himmel über der Bösebrücke, wie die Ferne und die Sehnsucht, wie einsame Stunden und hoffnungsvolle Träume.

Bérangère Palix singt über Armut und Anonymität in der Großstadt, über das verfrühte Erwachsenwerden, über Liebe, Schmerz und Sinn des Lebens, inszeniert humorvoll eine komplizierte deutsch-französische Liebesbeziehung, schildert ihre Versuche, eine wahre Berlinerin zu werden und lässt den Zauber eines surrealistischen Mikrokosmos namens Kleingartenkolonie auf sich und das Publikum wirken ... Quasselstrippen werden in einem Rock´n´Roll Song auf die Schippe genommen, und da Bérangère Palix sehr gerne mit den Worten und Wortklängen spielt, lässt sie Teegenießer bei einem „Tête à tête” mit der französischen Sprache swingen.

www.berangere-palix.de



Pressestimmen

„... Zum Träumen und zum Nachdenken ist das Album „Le Bleu de Berlin” dank seiner heiteren Melodien und seiner traurigen Texte. Treten Sie ein und erleben Sie Ihr blaues Wunder!«
(www.aviva-berlin.de)”


„... Charmant! Bérangère Palix ist eine Vertreterin des französischen Chansons, die gerne auch mal mit dem brasilianischen Flair des Bossa liebäugelt.
Ein ebenso intimes wie beschwingtes Album.
(MDR Figaro, Johannes Paetzold, Take 5 CD-Tipps)”